Woher kam der Krebs von Kate Middleton: Ärzte nannten die Ursache für die Onkologie bei der Prinzessin von Wales

Nachdem Kate zugegeben hatte, dass sie an einer schrecklichen Krankheit leidet, begannen die britischen Untertanen zu spekulieren, woher ein solches Unglück über die königliche Familie gekommen sein könnte, da die Gesundheit der Braut des Prinzen von Ärzten überprüft worden sein sollte.

Wie bekannt ist, besteht das Hauptziel des Ehepartners des Monarchen darin, gesunde und starke Erben zu zeugen, die die königliche Dynastie fortsetzen können. Daher unterziehen sich alle Bräute vor der Hochzeit einer gründlichen Untersuchung. Nicht alle Krankheiten können jedoch sofort erkannt werden, obwohl es nicht schwierig ist, eine genetische Veranlagung für Krankheiten zu identifizieren.

Es sei darauf hingewiesen, dass onkologische Erkrankungen oft vererbt werden. Zum Beispiel hatte König Charles III nicht einfach so Krebs bekommen, denn vor ihm hatten auch andere Monarchen onkologische Erkrankungen. Seine Mutter, Elizabeth II., sowie sein Großvater, George VI., und seine Großmutter, Elizabeth Bowes-Lyon, sahen sich alle mit dieser Krankheit konfrontiert und mussten eine Behandlung durchlaufen.

Jedoch hat niemand darüber gesprochen, dass Kate eine erbliche Veranlagung für Krebs haben könnte. Wie Ärzte jetzt erklären, wurde bei Middleton tatsächlich ein bösartiger Tumor im Eierstock festgestellt. Anfangs stellten Ärzte dies als Zyste diagnostiziert, und nach der Operation stellte sich heraus, dass es sich um Krebs handelte. Viele medizinische Fachleute sind überzeugt, dass Eierstock- und Brustkrebs sehr oft vererbt werden.

«Кейт
Kate Middleton

Es wird auch angenommen, dass diese Art von Krebs aufgrund einer vererbten Genmutation entstehen kann, die Ärzte in den 90er Jahren entdeckt haben. Wie Experten sagen, ist es in einer solchen Situation sehr schwierig, sofort eine Krebserkrankung zu erkennen.

Especially betrifft dies die Eierstöcke, da jeder Arzt das neu entstandene Gewebe zunächst für eine Zyste halten kann, und erst nach der Operation und weiteren Analysen des Biomaterials kann die richtige Diagnose gestellt werden. Es ist wahrscheinlich, dass dies bei der Prinzessin von Wales der Fall war.

Es ist zu beachten, dass es keine offiziellen Informationen gibt, die genau dieses Szenario des Krankheitsverlaufs bei Kate Middleton bestätigen, aber viele praktizierende Ärzte glauben, dass ihre Onkologie speziell in den Eierstöcken entwickelt wurde und durch eine genetische Mutation ausgelöst worden sein könnte.

(Visited 12 times, 1 visits today)